Die „Charlotte Dietrich“ Schule in Hermannstadt wurde offiziell eröffnet!

Gemeinsam mit 19 Schülern hat die Michael Schmidt Stiftung an der offiziellen Eröffnung der „Charlotte Dietrich“ Schule in Hermannstadt teilgenommen. Die Stiftung hat sich aktiv durch Spenden von Geld und Lehrmaterialien beim Aufbau der Schule beteiligt. Herr Michael Schmidt, Präsident der Stiftung, hat in seiner Rede auf der Eröffnungsfeier, die wichtige Rolle der Gesellschaft in der Unterstützung der deutschsprachigen Bildung hervorgehoben.

Die „Charlotte Dietrich” Schule setzt sich zum Ziel, die Tradition der Schulen, welche unter der Schirmherrschaft der evangelischen Kirche stehen, wiederzubeleben und sie fördert zugleich moderne Lehrmethoden. Der Lehrplan wird auch im Land Baden-Württemberg eingesetzt und gilt als Aushängeschild deutscher Schulen im Ausland.

Die Michael Schmidt Stiftung ist ordentliches Mitglied im Schulvorstand und hat eine beratende Funktion, was die Konzept- und Entwicklungsstrategie der Einrichtung betrifft. Die Stiftung vergab Mittel für die Ausstattung einer Schulklasse.

Zu den Ehrengästen auf der Eröffnungsfeier zählten Monica Anise – Staatssekretärin für den Bereich Sekundärbildung, Judith Urban – Konsulin des deutschen Konsulats in Hermannstadt, Herr Klaus Brähmig – Mitglied des Deutschen Bundestages, sowie Willian Dörr – Pfarrer der evangelischen Kirche in Hermannstadt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *